Nordschwarzwald: Hochmoor, Schnee und tolle Aussicht

Ein kurzer und abwechslungsreicher Rundweg um den Hohlohturm

„Von Westen her unbeständig und milder…“ Bevor die weiße Pracht vollends dahinschmolz wollte ich sie mit Jean-Luc noch einmal genießen und im Schwarzwald rodeln gehen. Nach einer guten Autostunde erreichten wir den Skilift Kaltenbronn, 15 Kilometer hinter Bad Wildbad. Es war sonnig und warm und der Schnee am Rodelhang war schon ziemlich sulzig. Unser Schlitten wollte nicht mehr so richtig abgehen. Mein Sohn war enttäuscht und etwas motzig, ließ sich dann aber noch zu einer kleinen Spazierrunde um den nahegelegenen Hohlohturm überreden.

Der Rundweg 5 startet und endet am Parkplatz Schwarzmisshütte auf 933 Metern Höhe. Hier oben (immerhin knapp 1oo Meter höher als der Rodelhang) war der Schnee noch griffiger und fester. Der Wanderweg war gewalzt und präpariert. Es war herrlich durch den knirschenden Schnee zu laufen. Das erste Wegstück teilten wir uns mit den Skilangläufern und Skatern. An diesem Samstagnachmittag war schon viel los.

Nachdem es eine Weile auf einem breiteren Weg leicht bergauf ging, bogen wir rechts ab in einen schmaleren Pfad. Noch ein paar Meter durch den Nadelwald und dann erreichten wir den Großen Hohlohsee. Wie verzaubert lag das Moor vor uns in winterlicher weißer Ruhe.

Wir liefen den Weg am Ufer entlang und steuerten dann geradewegs auf den Aussichtsturm zu. Die 158 Stufen hinauf lohnen, denn von oben hat man eine herrliche Sicht auf die nahegelegenen Schwarzwaldhöhen, die Schwäbische Alb, die Vogesen und bei klarar Sicht auch auf die Alpen. Die Infotafel verrät mir, dass der Turm sich auf 1012 Metern Höhe befindet und 28 Meter hoch ist. Der Hohlohturm oder Kaiser-Wilhelm-Turm wurde 1897 erbaut. Zurück zum Parkplatz ging es dann schnurstracks auf direktem Weg. Die Hügel dazwischen, konnte Jean-Luc dann noch runterrodeln… und hatte so auch seinen Spaß.

Tipp: Kompakte Infos zum Wanderweg findet ihr bei den Streckeninfos Rund um den Hohlohturm

Der Rundweg 5 ist ein abwechslungsreicher Spaziergang, der sich problemlos zu größeren Wanderungen erweitern lässt, es gibt ein ausgebautes Wanderwegenetz. Im Winter ist der Parkplatz Schwarzmisshütte auch Einstiegspunkt in das Loipennetz. Wissenswertes zum Lebensraum Hochmoor und Bannwald vermittelt das Infozentrum Kaltenbronn.

  1. Liebe Heike, Winterzauberlandschaft – schön! Schade, dass ich nicht mal eben schnell in den Schwarzwald fahren kann. Deine Beschreibung und die schönen Fotos machen mir jedenfalls sofort Lust, diese Runde auch einmal zu gehen. Danke Dir!
    Liebe Grüße Astrid

    • Liebe Astrid, es freut mich, dass Dir meine Fotos gefallen, ja das war wirklich ein sehr schöner Tag.

Was meinst du dazu? Schreib mir.