Aber bitte mit Maske – der ÖPNV in Corona-Zeiten – Teil 2: April 2020

Ein weiterer Ausnahmemonat ist vorüber. Im April haben wir sehr ruhige Ostern gefeiert, die Maskenpflicht wurde eingeführt und schrittweise fahren die ÖPNV-Unternehmen ihr Angebot zum Normalbetrieb hoch. Lies und schau dir an, was die Verkehrsunternehmen in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart gemacht haben und wie die Fahrgäste mit der Maskenpflicht klarkommen.

Ausnahme-Ostern

„Wir werden ein ganz anderes Osterfest erleben als je zuvor,“ prophezeite Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Ansprache am 3. April. Und wie recht sie hat: Ostern 2020 findet ohne Gottesdienst, ohne Brunch mit Großfamilie und Freunden, ohne Kurzurlaub statt. Traditionell starten zu Ostern auch die Stadtführungen, in Stuttgart dreht normalerweise der Häsleexpress und in Frankfurt der Osterexpress seine Runden. In diesem Jahr findet das alles nicht statt. Dementsprechend zurückhaltend fallen die Ostergrüße der Verkehrsunternehmen aus. Tenor: Machen wir das Beste draus.

Die Kinder bei Laune halten

Wenn die Kinder zuhause sind wollen sie beschäftigt werden! Alle Nahverkehrsunternehmen kramen Malvorlagen hervor und lassen ausmalen, was das Zeug hält. Sogar vor dem Sitzmuster der BVG schrecken die Berliner nicht zurück.

PS: Wer mehr als ausmalen will – findet in meinem Blogbeitrag „Bastel dir ´ne Linie“ wunderbare Bastelvorlagen. Noch hält Corona an, und Regentage gibt es auch im Mai.

Die Maske wird bundesweit Pflicht

Maskenpflicht ab 27.4.2020
Als Mund-Nasen-Bedeckung gelten einfache Schutzmasken oder selbstgenähte Modelle, aber auch ein Tuch oder ein Schal.

Im Mittelpunkt aller Diskussionen steht die Maske! Wir lernen den Unterschied zwischen medizinischen Masken und dem normalem Alltagsschutz, wissen inzwischen was FFP2 bedeutet und nehmen mit Besorgnis wahr, dass längst nicht genügend Masken auf dem Weltmarkt vorhanden sind… Wohl deshalb benötigen die Politiker so lange, bis sie sich durchringen und die Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr vorschreiben. Jena führt als erste deutsche Stadt am 6. April die Maskenpflicht ein, ab Monatsmitte empfehlen VVS und MVV die Maske zu tragen, am 27. April wird sie dann Pflicht für alle.

Und schon setzen  Logos und Trams die Maske auf:

Sehr sympatisch: der Facebook-Post der Stuttgarter Straßenbahn AG mit Hinweis auf die Nähanleitung für eine Alltagsmaske.

Wie gehen die Fahrgäste mit der Maske um?

Die meisten Fahrgäste setzen bereitwillig die Maske auf und finden den Schritt notwendig. Manche fragen sich, warum man sie tragen soll, wenn die Züge eh leer sind. Blöd sei, dass die Brille beschlägt, es juckt oder warm ist unter der Maske. Was mir noch auffällt: In den Social Media-Kanälen diskutieren die Befürworter und Ablehner untereinander… Und dann gibts die besonders kreativen, die uns schmunzeln lassen, weil sie eine Darth Vader-Maske oder Antivirus-CD als Maske tragen.

Zurück zum Normalbetrieb?

Der April ist auch der Monat, in dem die Verkehrsbetriebe so langsam die Rückkehr zum Normalbetrieb ankündigen. Hauptlinien fahren bereits im regulären Takt, Kundenzentren und erste Fundbüros öffnen wieder. Einige Verkehrsbetriebe kündigen an, dass ab 4. Mai  wieder Regelverkehr (Ausnahme Nachtbetrieb) einkehren soll. In Frankfurt weist man auch offiziell  darauf hin, dass ab der ersten Maiwoche die Fahrscheine wieder kontrolliert werden.

Hände waschen, Abstand halten, Maske auf! Das war der April! Was uns im Mai blüht? Wahrscheinlich der individuell gestylte Mund-Nasenschutz mit Trend zur Zweit- und Drittmaske. Die ersten Wettbewerbe der Verkehrsunternehmen laufen bereits an. Wir werden sehen! Ende des Monats erfährst du mehr.

Warum ich darüber schreibe: Normalerweise lade ich meine Leser ein, mit dem ÖPNV Städte neu zu entdecken. Doch einfach in die Bahn setzen und zum Vergnügen irgendwo hinfahren, ist zur Zeit nicht angesagt. Da wir in einer besonderen Zeit leben, möchte ich festhalten, was den ÖPNV in der Corona-Krise bewegt und halte Monat für Monat Rückblick.

Weitere Beiträge dieser Corona-Reihe:

Wir kurven, ihr flattet – der ÖPNV in Corona-Zeiten – Teil 1: März 2020

 

 

Was meinst du dazu? Schreib mir.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen