Metrobus-Linie 5 in Hamburg – meine Entdeckertipps

Mit der Metrobus-Linie 5 kannst du eine Stadtrundfahrt der besonderen Art in Hamburg erleben. Kehre mal dem Hafen den Rücken zu und entdecke Hamburgs schönsten Wochenmarkt, Deutschlands älteste Hochhäuser, die Binnenalster und das prächtige Rathaus. Iss Pommes rot-weiß am Kultimbiss und schau den Kiezkickern beim Training zu. Eine achteckige Barockkirche, das charmante Grindelviertel  und Hamburgs grünes Herz Planten un Bloomen liegen ebenfalls an der Strecke. 

Wo genau verläuft die Metrobus-Linie 5?

Der Bus fährt vom Hauptbahnhof durch die Innenstadt (Mönckebergstraße, Jungfernstieg, Gänsemarkt, Dammtor Bahnhof) über die Stadtteile Rothenbaum, Eppendorf, Niendorf und Schnelsen bis zum nordwestlichen Stadtrand nach Burgwedel. 15 Kilometer legt er auf dieser Fahrt zurück und benötigt dafür rund 50 Minuten. Am besten bist du mit einem Tagesticket unterwegs, dann kannst du beliebig oft ein-, aus- und umsteigen.

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Hauptbahnhof-Süd/ZOB

Rein in den Bus, los gehts:

Du nimmst am Hauptbahnhof den Ausgang Süd und gehst an den Bussen für die Stadtrundfahrten vorbei bis zum Zentralen Omnibusbahnhof ZOB. Bevor du in die Linie 5 einsteigst, kannst du noch einen ersten Abstecher ins Museum machen.

Hamburgs Museum für Kunst und Gewerbe

Das Museum für Kunst und Gewerbe zählt zu Europas besten Museen für Kulturgeschichte, Kunsthandwerk, Design und Fotografie. Der Ausstellungskalender für 2022 offenbart ganz unterschiedliche Themen, vom Künstlerduo Drift über Janosch und die Sprache der Mode hin zu Architektur und Zukunftsthemen. Auf jeden Fall einen Besuch wert.
Museum für Kunst und Gewerbe

Mönckebergstraße – Einkaufen bis zum Umfallen

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Hauptbahnhof-Mönckebergstraße

Die Mönckebergstraße „Mö“ ist Hamburgs bekannteste Einkaufsstraße. Sie ist 800 Meter lang und liegt zwischen Hauptbahnhof, Alster und Rathaus. Mit großen Kaufhäusern und  bekannten Labels  bietet sie beste Voraussetzungen für Shopping bis zum Umfallen. Bei Hamburger Schietwetter empfiehlt sich ein Abstecher in die Europa-Passage und Alsterarkaden.

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Rathausmarkt

Rathaus – die prachtvolle Fassade bewundern

Im Hamburger Rathaus wird die Stadt regiert. Es besticht durch eine prächtige Neo-Renaissance-Fassade und prunkvolle Innenräume. Nahezu täglich gibt es Führungen, ab März 2022 auch wieder die beliebten auf Plattdeutsch. Der Rathausmarkt ist Schauplatz vieler Veranstaltungen – vom Weihnachtsmarkt bis zum Ironman.
Rathaus Hamburg

Jungfernstieg – Flanieren an der Binnenalster

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Jungfernstieg

Rund um die Binnenalster finden sich Hamburgs feine Adressen: das Alsterhaus, das Hotel vier Jahreszeiten, der Hamburger Hof.  Und wo früher die Hamburger Bürger ihre Töchter (Jungfern) ausführten, kannst du auch heute noch herrlich flanieren oder mit dem Boot eine Alsterrundfahrt machen. Einfach mal beim Alsterpavillon hinsetzen und den Blick übers Wasser schweifen lassen.

Zu Fuß kannst du anschließend  bis zum Gänsemarkt schlendern. Über die Haltestelle Stephansplatz erreichst du die Oper und das Hamburger Spielcasino und den schönsten Stadtpark Hamburgs Planten un Blomen.

Metrobus-Linie 5
Haltestellen Stephansplatz, Dammtor und Universität

Planten un Bloomen

Lass den Trubel der Stadt für eine Weile hinter dir und genieße das Grün. Steig an der Haltestelle Stephansplatz aus und lauf ein Stück bis zum Dammtorbahnhof oder noch weiter bis zur Universität. Der Stadtpark „Planten und Bloomen“ ist Hamburgs grüne Visitenkarte. Im Winter kannst du hier unter freiem Himmel Eislaufen, im Sommer bezaubern romantische Wasserspiele und Rosenbeete das Großstadtherz. Eine der spektakulärsten Open-Air-Aktivitäten sind die Wasserlichtkonzerte am Parksee. Wenn du den Park Planten und Blomen näher erkunden möchtest, empfehle ich dir eine Tour mit den Hamburg Greeters durch die verschlungenen Pfade von Planten und Bloomen.
Planten un Bloomen

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Grindelhof

Charmantes Grindelviertel

Das Grindelviertel hat besonders viel Charme. Im Studentenviertel nahe der Uni gibt es nette kleine Läden, viele Restaurants und Deutschlands bestes Programmkino – das Abaton. Rund um den Grindel ist immer was los. Und wenn du eine Pause brauchst, häng doch einfach ’ne Runde im Hanging Out Café am Grindel ab.

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Bezirksamt Eimsbüttel

Fahr Paternoster in Deutschlands ersten Hochhäusern

Am Grindelberg stehen Deutschlands erste Hochhäuser. Die Häuser wurden nach dem Zweiten Weltkrieg zur Unterbringung britischer Besatzungstruppen geplant. Heute beherbergen sie Läden, Wohnungen und das Bezirksamt Eimbüttel. Im Bezirksamt kannst du bis zum 12. Stock Paternoster fahren, dann läufst du noch eine Etage hoch  und schon bist du in der Cafeteria 66. Das ist die Kantine für alle Verwaltungsangestellten, Gäste sind herzlich willkommen. Die ‚Aussicht aus den Panoramfenstern ist genial. Außerdem gibts einen günstiger Mittagstisch in Bio-Qualität inklusive Kantinencharme der 80er-Jahre. Update: Die Cafeteria 66 ist leider geschlossen, wegen Brandschutzauflagen.

Isemarkt – Hamburgs schönster Wochenmarkt

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Hoheluftbrücke

Dienstags und freitags lädt im Hamburger Stadtteil Eppendorf der Isemarkt zum Bummeln ein. Das Besondere: Der Isemarkt findet nicht wie die meisten Wochenmärkte auf einem Platz statt, sondern regengeschützt unter dem Viadukt der Hochbahn zwischen Hoheluftbrücke und Eppendorfer Baum. Er ist fast einen Kilometer lang und dort gibt es alles, was man von einem guten Wochenmarkt erwartet. Macht auch bei Schietwetter Spaß.  Marktzeiten: dienstags und freitags 8.30 – 14 Uhr

Der Bus überquert jetzt den Isebek-Kanal und fährt weiter auf der Hoheluftchaussee.

Stadion Hoheluft – Uriges Stück Hamburger Fußballgeschichte

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Gärtnerstraße

Hamburgs ältestes Fußballstadion liegt in Eppendorf. Das Stadion Hoheluft wurde 1907 erbaut und war eines der ersten in Deutschland mit Tribüne. Vor dem 2. Weltkrieg fanden hier auch Länderspiele statt. Auffällig die Farbgebung – wie im schwedischen Möbelhaus.

Auf dem Lokstedter Steindamm geht es an Sportplätzen vorbei weiter nach Lokstedt.

Straßenbahn im Baumarkt

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Nedderfeld

Bis in die Siebziger Jahre hatte Hamburg eine Straßenbahn. Die Metrobus-Linie 5 entspricht auf weiten Teilen der alten Straßenbahnlinie 2. In Hamburg-Lokstedt befand sich das Straßenbahndepot. 2014 wurde dort ein Baumarkt errichtet. Eine alte Straßenbahn erinnert an die Geschichte und kann im Baumarkt besichtigt werden.

St. Pauli Trainingsgelände – hier trainieren die Kiezkicker

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Niendorfer Straße

Der 1. FC St. Pauli ist Kult. Die Spiele finden im Millerntorstadion statt, doch trainiert wird auf der Anlage an der Kollaustraße/Langenhorst. Wer den Kiezkickern beim Training zuschauen will, findet hier die Trainingszeiten.
Hunger? Dann schau beim Kultimbiss „Haltestelle zur Wurst“ vorbei. Uwe Seeler war schon da, Olli Dittrich und Otto Waalkes auch…

Metrobus-Linie 5
Haltestelle Niendorfer Markt

Barockkirche in Niendorf

Lohnt es sich bis nach Niendorf rauszufahren? Ich meine schon. Am Niendorfer Markt gibt es ein nettes Café, ein Spezialgeschäft für polnische Delikatessen und eben diese Barock-Kirche. Die Niendorfer Marktkirche ist achteckig und entspricht dem Idealbild eines evangelischen Gotteshauses des 18. Jahrhunderts, in dem die Gläubigen von überall eine gleich gute Sicht zur beherrschenden Kanzel haben sollten. Einfach mal reinschauen, sonntags um 10 Uhr ist Gottesdienst.

Fünf gute Gründe für eine Stadtrundfahrt mit Buslinie 5 in Hamburg:

1 Auf der Strecke liegen viele Sehenswürdigkeiten

Sie führt durch die Innenstadt, an der Alster vorbei über das Uni- und Grindelviertel nach Eppendorf und dann durch Schnelsen und Niendorf bis hinaus nach Burgwedel, das schon an der Grenze zu Schleswig-Holstein liegt. Hamburgs schönster Wochenmarkt, Deutschlands älteste Hochhäuser in denen man noch Paternoster fahren kann, Hamburgs ältestes Fußballstadion, Deutschland bestes Programmkino, die Binnenalster, der Rathausmarkt, eine achteckige Barockkirche und Hamburgs grünes Herz Planten un Bloomen.

2 Die Busse der Linie 5 fahren an 365 Tagen im Jahr

Auf diese Linie ist Verlass, sie fährt rund um die Uhr auch samstags und sonntags, es gibt keine Ausfallzeiten.

3 Die Busse fahren im garantierten 10-Minuten-Takt

Tagsüber kommt sogar alle fünf Minuten ein Bus.
Du kannst jederzeit aussteigen und dich umschauen, einen Spaziergang machen und musst, wenn du weiterfahren möchtest, nicht lange auf den nächsten Bus warten.

4 Die Linie ist gut erreichbar.

Der Bus hält am Hauptbahnhof, Dammtorbahnhof und wichtigen Übergängen zur S- und U-Bahn.

5 Die Entdeckertour ist günstig.

Mit einer Tageskarte für 6,00 € (Einzelperson ab 9 Uhr) oder einer Gruppenkarte ( 12,20 € für 5 Personen ab 9 Uhr) bis du den ganzen Tag mobil…

Weitere Tipps für deine Stadtentdeckung

Kostenlose Führungen von Einheimischen

Die Hamburg Greeters bieten interessante Führungen zb. zum Rathaus, zu Planten und Bloomen und zu Niendorf an, die du in deine Entdeckertour einbauen kannst. Getreu deren Devise „Komm als Gast – geh als Freund“ alles kostenlos.
Infos Hamburg Greeters

Unterwegs mit dem Rad

Möchtest du von Niendorf in die Stadt zurück radeln? Kein Problem. Am Niendorfer Markt stehen Fahrräder zum Ausleihen und die Hamburger Veloroute 3 bringt dich zurück in die Innenstadt.
Infos Stadtrad Hamburg

Naherholung am Kanal

Das Isebekufer (Ausgangspunkt Hoheluftbrücke) ist bei Joggern und Spaziergängern beliebt.

Lohnt die Hamburg Card?

Mit der Hamburg Card kannst du kreuz und quer durch Hamburg fahren. Alle HVV-Verkehrsmittel sind zuschlagsfrei ganztägig inklusive. Außerdem erhältst du bis zu 50% Rabatt1 bei über 150 touristischen Angeboten. Eine Auflistung aller Vergünstigungen gibt es hier.
Die Tageskarte für eine Person kostet 10,90 €, die Gruppenkarte gilt für bis zu 5 Personen beliebigen Alters und kostet für einen Tag 18,90 €. Sie ist also 4 € teurer als die Tageskarte des HVV für eine Person (Gültigkeit ab 9 Uhr)  und 7 € teurer als die Gruppenkarte ab 9 Uhr beim HVV. Besuchst du das Museum für Kunst und Gewerbe, zahlst du statt 12 € nur 8 € Eintritt. Damit wäre der Preis drin. Außerdem sind in der Hamburg Card 30 Frei-Minuten für Stadtrad Hamburg inkludiert.

Tabellarischer Überblick Metrobus-Linie 5

Start Hamburg Hauptbahnhof/Ausgang Süd ZOB
Ende Burgwedel
Stationen 30
Länge 15 km
Fahrtzeit ca. 47 Minuten
Einzelkarte 3,50 € (Stand 1.1.2022)
Tageskarte 8,20 € / ab 9.00 Uhr 6,90 € (Stand 1.1.2022)
alternativ: Hamburg Card 1 Tag 10,90 € mit Ermäßigungen für Museen etc.
Sonstiges Die Metrobus-Linie 5 ist Europas meist befahrene Buslinie: Täglich nutzen bis zu 60.000 Menschen die Linie 5.
Info und Tickets Hamburger Verkehrsverbund HVV
Hamburger Hochbahn AG
Sehenswürdigkeiten Museum für Kunst und Gewerbe
Hamburger Rathaus,
Alsterarkaden und Colonaden, Binnenalster, Gänsemarkt
Oper, Botanischer Garten Planten und Bloomen, Uni Hamburg, Grindelhochhäuser, Isemarkt/Hoheluftbrücke,
Stadion Hoheluft, 1. FC St. Pauli Trainingsanlage,
achteckige Barockkirche in Niendorf
Infos: Hamburg Tourismus
Cafés, Restaurants etc.
Haltestelle Hauptbahnhof/ZOB:
Restaurant/Café Destille im Museum für Kunst und Gewerbe, ein gemütlicher Ort zum Verweilen.
Haltestelle Grindelhof
viel Auswahl zb.:
Abaton-Bistro beim gleichnamigen Kino
Hanging out Café, Bornstraße 18
Hindukusch, afghanisches Spezialitätenrestaurant, Grindelhof 15
Haltestelle Eppendorfer Weg:
verschiedene Lokale, viel Auswahl
Haltestelle Niendorf Markt:
Café Eat & Sweet, Tibarg 5

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinen Hamburg-Entdeckungen

Lies auch meinen Bericht: Die Linie 5 in Hamburg: „Unter der Woche ist der Bus immer brechend voll“

Warst du schon einmal in Hamburg? Wie hat es dir gefallen? Oder hast du vielleicht noch zusätzliche Tipps für Hamburg oder Erfahrungen, die du mit uns teilen möchstest? Vielleicht planst du auch einen Städtetrip nach Hamburg und hast noch Fragen? Lass mir gerne einen Kommentar da – ich freue mich!

  1. […] Museum für Kunst und Gewerbe ZOB, Bahnsteig Linie 5 Hamburg Linie 5. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen