Sommer in Paris für Fortgeschrittene

Entspannte und angesagte Ecken von Paris entlang der Metrolinie 5

Erlebe einen Sommertag in Paris, so wie ihn die Einheimischen genießen: ohne Eiffelturm, Sacré-Coeur und Notre-Dame. Ich zeige dir entspannte Ecken, angesagte Bars, einen Stadtstrand mit Kanalfreibad, den schönsten Platz von Paris und einen großen städtischen Garten. Meine Vorschläge folgen der Metrolinie 5 vom 19. Arrondissement Richtung Süden bis zum Seineufer.

Infos & Tipps zur Metrolinie M5.

Zugegeben, am Anfang war ich skeptisch, ob die Metrolinie 5 in Paris auch etwas „hergeben“ würde. Sie verbindet zwei Arbeiterviertel miteinander und verläuft im Osten der City. Eiffelturm und Champs-Élysées sind weit entfernt. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich einen echten Geheimtipp entdeckt habe: Der Pariser Nordosten rechts und links des Canal Saint Martin hat sich längst zum Trendbezirk entwickelt, und an den östlichen Seineufern gibt es interessante Bars, die noch nicht von Touristen überlaufen sind.

Sommerhighlights im Parc de la Villette

Hinkommen Grande Halle de la Villette: Metro M5 Haltestelle Porte de Pantin

Der größte Park von Paris liegt im 19. Arrondissement (Bezirk). Wo früher Schweine und Rinder geschlachtet wurden, warten jetzt viel Grün, Kunst und Kultur auf die Besucher. Das Kugelkino „Geode“, ein Wissenschafts- und Technikmuseum zum Experimentieren und die Philharmonie sind im Park angesiedelt. Quer durch die Anlage verläuft der Canal de L’Ourcq – das ist die Verlängerung des Canal Saint Martin.

An die Schlachthofzeiten erinnert nur die ehemalige Rinderauktionshalle. Die „Grande Halle de la Villette“ wird jetzt als Veranstaltungs- und Ausstellungshalle genutzt. Die Shows sind meist sehr interessant: 2018 projizierte ein japanisches Künstlerkollektiv Blumen, Pflanzen, Tiere und Wasserfälle an die Wände (Jean-Luc und ich waren begeistert), im Sommer 2022 wirbeln bunte Luftballons durch die Räume.

Sehr beliebt ist das Open-Air-Kino (Cinéma en plein air) im Park. Rund um das Thema „Dancing“ zeigen die Macher 2022 neben Kassenschlagern wie Dirty Dancing und Saturday Night Fever auch weniger bekannte Filme. Der Eintritt ist kostenlos. Gegen Gebühr kannst du Deckchairs und Decken ausleihen.

Auf zum Stadtstrand

Hinkommen: Metro M5 Haltestelle Jaurés

Juli und August sind die klassischen Ferienmonate in Frankreich. Wer nicht verreist, holt sich den Strand in die Stadt. „Paris Plages“ an der Seine ist allseits bekannt. Neuerdings laden auch die Ufer am Bassin de la Villette zum Schwimmen, Relaxen und Tanzen ein. Im Pariser Nordosten triffst du die Einheimischen weitab von den touristischen Trampelpfaden. Lust auf einen Sprung ins kühle Nass? Der Eintritt ins Kanalfreibad am Bassin de la Villette kostet keinen Cent.

Es macht Spaß, am Bassin de la Villette auf der einen Seite hoch und auf der anderen wieder hinunter zu spazieren. Rechts und links gibt‘ s Cafés und Bars. Angesagt ist das Restaurantboot Péniche Antipode.

Bei der Rotande kannst wieder in die Metro steigen. Und wenn du möchtest, vorher in diesem wunderschönen klassizistischen Rundbau noch eine Pizza essen. Sonntags gibts hier auch Brunch. Die Rotande liegt an der Grenze zum 10. Stadtbezirk, südwärts nennt sich der Kanal jetzt „Canal Saint-Martin“.

Am Quai de Valmy

Hinkommen Quai Valmy: Metro M5 Haltestelle Republique

Die Ufer des Canal Saint-Martin sind am Quai de Valmy besonders romantisch. Wegen der vielen schmiedeeisernen Bogenbrücken und den Bäumen rechts und links des Wassers. Und sie sind schon längst kein Geheimtipp mehr. Zu den Parisern mischen sich Touristen, stöbern in den kleinen Läden, picknicken im Schatten der Bäume und trinken einen Aperitif im Bistro Chez Prune. Sehr entspannt und lässig ist dieses Viertel, nur einen Katzensprung vom geschäftigen Treiben des Place de la Republique entfernt.

Wir lassen jetzt den Canal hinter uns und fahren vier Stationen weiter bis zur Bastille. Unten –  in der Metrostation –  erinnern Mauerreste an das ehemalige Gefängnis und oben strahlt der goldene Freiheitsengel auf der Julisäule vor dem blauen Himmel. Vom Place de la Bastille sind  es nur ein paar Schritte bis zum Place des Vosges.

Schattenspiele am Place des Vosges

Hinkommen: Metro M5 Haltestelle Bastille

Ich finde, dass die die Bäume am Place des Vosges den schönsten Schatten von Paris spenden. Der symmetrische Platz misst exakt 140 Meter mal 140 Meter und ist ästhetisch beglückend. Umschlossen wird er von einem durchgehenden Gebäudeensemble, unter dessen Arkaden es sich prima speisen lässt.

Außerdem am Place des Vosges: Das Haus No. 6 ist das ehemalige Wohnhaus von Victor Hugo, heute ein Museum.

Eis-Kunst schlecken.

Hinkommen: Metro M5 Haltestelle Bastille

Chocalat, Vanille, Mango in Bio-Qualität – solch ein Eis gibt es sicherlich an vielen Eisdielen in Paris. Doch nur die Bedienungen von Amorino spachteln es (ja wirklich, sie benutzen kleine Holzspachtel) mit inbrünstiger Hingabe zu wunderschönen Blütenkelchen. Wer dem noch eins draufsetzen will, lässt es sich in der „Grand“-Version mit einem Macaron verzieren. Lecker! In Paris gibt es im Moment 27 Amorino-Eisläden, u.a. am Place des Vosges, Rue des Francs Bourgeois.

Nach dem Ausflug am Place des Vosges, nehmen wir wieder Metro ab Bastille und fahren zwei Stationen weiter bis zum Gare d`Austerlitz. Schau unterwegs aus dem Fenster. Die Metro kommt am Quai de la Rapée ans Tageslicht und überquert anschließend die Seine.

Entspannt an der Seine

Hinkommen Le Mazette: Metro M5 Haltestelle Quai de la Rapée

Doch stop, bleiben wir noch einen Moment auf dieser Seite. Am Seine-Ufer liegen schwimmende Restaurantschiffe. Vom „Le Mazette“ klingt chillige Musik. Junges Szenevolk bevölkert das Boot. Mit einem Mixgetränk in der Hand lässt sich der Sonnenuntergang über der Seine besonders schön beobachten. Danach kannst du bis tief in die Nacht auf dem Kahn abfeiern…

Auf der gegenüberliegenden Seite lockt die Rooftopbar der Cité de la Mode & Design.

Sehen, wie es wächst.

Hinkommen Botanischer Garten: Metro M5 Haltestelle Gare d`Austerlitz

Echte Pflanzenraritäten kannst du im Botanischen Garten zu bestaunen. Das Stück Natur im Herzen von Paris hat eine Fläche von 23,5 Hektar und bildet mit seinen farbenprächtigen Blumen, dem Rosengarten und den seltenen Bäumen einen herrlichen Platz zum Entspannen. Der Jardin des Plantes wurde 1626 als königlicher Garten für Heilkräuter (Jardin royal des plantes médicinales) angelegt und schon bald darauf für die Pariser Bürger geöffnet.

Ab ins Boot

Hinkommen: Metro M5 Haltestelle Quai de la Rapée

Wenn du zum Abschluss diese Sommertour noch einmal retour erleben möchtest, dann steig am Quai de la Rapée ins Boot und fahre den Canal Saint-Martin hinauf. Die Fahrt vom Jachthafen Paris-Arsenal zum Parc de la Villette dauert 2,5 Stunden. Du fährst dabei auch unter der Bastille hindurch.

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinen Entdeckungen in Paris mit der Metrolinie M5.

Jetzt gibt es noch ein paar praktische Tipps:

  1. Wo steige ich am besten in die Metrolinie 5?
    Wenn du mit dem Zug am Gare de L‘ Est ankommst, kannst du dort gleich einsteigen. Auch der Gare du Nord liegt an der Linie 5.
  2. Die Metrolinie 5 ist auf dem Metroplan die orangene Linie. Hier kannst du den Metroplan downloaden. Tageskarte für die Metro ab 7,50 € (Mobiles)
  3. Infos zum Parc de la Villette und den Aktivitäten findest du unter https://lavillette.com/.
  4. Von den Aktivitäten, die ich aufgelistet habe sind viele gratis: Schwimmbad am Kanal, Open Air-Kino, Botanischer Garten.
  5. Bootsfahrten bieten Paris Canal und Canauxrama an. Ich habe die Tour bei Canauxrama mitgemacht, die auch die Seine beinhaltet und war begeistert.

Weitere Infos zur Metrolinie 5.

Streetart in Paris – kannst du ebenfalls mit der M5 entdecken. Hier gehts zum Beitrag.

Und möchtest du erfahren, was dich auf der anderen Seite der Seine mit der M5 erwartet? Dann lies „Paris mal anders – unterwegs im 13. Arrondissement“.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen