Museumstrip in Frankfurt am Main: Eine Haltestelle, fünf Museen

Was zeigen die  Frankfurter Museen im Sommer 2021? Ich stelle dir einen Museumstrip in Frankfurt mit erfrischend kurzen Wegen vor. Wenn du an der Haltestelle Dom/Römer aussteigst, liegen gleich fünf interessante Museen in  Laufnähe… Freue dich auf Gilbert&George, die Frankfurter Schneekugel, Humor und Struwwelpeter-Geschichten. 

Nächster Halt „Kultur“

Vom Hauptbahnhof bringt dich die U5 in zwei Minuten zur Haltestelle Dom/Römer. Schon die Fahrt auf der Rolltreppe stimmt auf den Kunstgenuss ein.  „Fahren ist keine Kunst“, „Nach oben schauen ist keine Kunst“ und „In die Schirn gehen ist keine Kunst“ prangt da in großen bunten Lettern an den Wänden des U-Bahn-Aufgangs.

Oben angelangt, stolperst du geradezu in die Schirn Kunsthalle. Weitere vier Museen befinden sich in unmittelbarer Umgebung: das Museum MMK für moderne Kunst, das Struwwelpeter Museum, das Caricatura Museum und das Historisches Museum Frankfurt.

Was zeigen die  Frankfurter Museen im Sommer 2021?

1Schirn Kunsthalle Frankfurt

Schirn Kunsthalle
Gilbert & George
bis 5.9.2021
Magnetic North bis 29.8.2021

Die Schirn zählt zu den renommiertesten Ausstellungshäusern in Europa. Seit 1986 gibt es sie in Frankfurt. Sie hat keine eigene Sammlung, sondern glänzt mit spektakulären Ausstellungen. Wie beispielsweise aktuell mit „Gilbert & George“. Die Kunsthalle widmet dem provokanten Londoner Künstlerduo eine umfangreiche Retrospektive. Doch sei gewarnt – die Farbigkeit und Ausdrucksstärke haut dich um. Punks und Hipster, Autoritäten und Außenseiter, Schlagzeilen und Werbung – überall mischen sich Gilbert & George ein. „Flatman“ ist mein Lieblingswerk. Wer wohnt wo?  Bereits  1991 haben sie sich mit dem hochaktuellen Thema Gentrifizierung befasst.

Im krassen Gegensatz steht die zweite Ausstellung in der Schirn. Sei es draußen noch so heiß, die Eisberge kühlen dich ab. „Magnetic North“ entführt nach Kanada und zeigt uralte Wälder, majes­tä­ti­sche Eisberge und magische Nord­lich­ter. Die weite unberührte Natur Kanadas inspirierte vor hundert Jahren Malerinnen und Maler Nordamerikas. In der Schirn sind jetzt die besten Werke zu bestaunen. Die Ausstellungsmacher hinterfragen auch den „Mythos Kanada“, indem sie die Gemälde mit Filmen und Videos konfrontieren, welche die Auswirkung der Industrialisierung auf die Natur und auf die indigenen Völker thematisieren. Eine spannende Gegenüberstellung und aktueller denn je.

Wo? Römerberg
Für wen?
Für alle, die an aktuellen Entwicklungen in der Kunst interessiert sind.
Eintritt? Die Eintrittspreise variieren je nach Ausstellung, bis 8 Jahre freier Eintritt
Aktuell zu sehen: Gilbert & George bis 5.9.2021, Magnetic North bis 29.8.2021, Caroline Monnet Transatlantic bis 5.9.2021
Tipp: Mittwoch und Donnerstag ist langer Museumsabend und bis 22 Uhr geöffnet
Info: www.schirn.de

2Museum MMK für Moderne Kunst

Lauf einmal um den Dom herum und schon landest du in der Domstraße vor dem Haupteingang des Frankfurter Museums MMK für Moderne Kunst.

Zollamt
Ja’Tovia Gary The Giverny Suite
Coming Soon
Lungiswa Gqunta

Das Haus wird wegen seines Grundrisses auch „das Tortenstück“ genannt. Allererste Sahne ist die Sammlung, die mehr als 5.000 Kunstwerke von den sechziger Jahren bis heute umfasst. Im MMK triffst du auf Robert Rauschenberg, Andy Warhol und Gerhard Richter. Neben den Werken haben auch die Räume selbst eine interessante Ausstrahlung. Entworfen hat das Gebäude der Wiener Architekt Hans Hollein. Zur Zeit ist das Haupthaus wegen einer Brandschutzsanierung geschlossen. Zollamt und Tower sind regulär geöffnet.

Wo? Domstraße 10
Für wen?
 Für alle, die Verständnis für Kunst mitbringen.
Eintritt? 12 € und Kombiticket 16 €, bis 18 Jahre freier Eintritt, im Rahmen des SaTOURday ist der Eintritt im MMK jeden letzten Samstag im Monat frei
Aktuell zu sehen: Ja’Tovia Gary The Giverny Suite
Info: www.mmk.de

3Caricatura Museum

Caricatura Museum
Werkschau Greser & Lenz
ab 21.7.2021

Beim Museumstrip in Frankfurt am Main darf das Caricatura Museum  auf keinen Fall fehlen. Im Leinwandhaus am Weckmarkt hat der Humor sein Zuhause gefunden. In der ständigen Ausstellung zeigt das Museum Werke der Herausgeber und sogenannten Neuen Frankfurter Schule F. W. Bernstein, Robert Gernhardt, Chlodwig Poth, Hans Traxler und F. K. Waechter. Das übergeordnete Ziel ist die Weltherrschaft der Komischen Kunst. Denn Frankfurt am Main ist seit den Gründungen der Satiremagazine Pardon und Titanic in den 70er und 80er-Jahren die Hauptstadt der Satire. Viel zu lachen gibt es auch auf Live-Veranstaltungen wie Lesungen, Buchpräsentationen und Bühnenstücken der komischen Kleinkunst, sobald die Corona-Pandemie dies wieder erlaubt. Doch selbst die Abstands- und Hygienehinweise sind im Caricatura-Museum mit der nötigen Prise Humor gewürzt.

Ab 21. Juli zeigt das Museum eine umfassende Werkschau der Zeichner Greser & Lenz unter dem Titel „Ein Vierteljahrhundert Witze für Deutschland“. Gut gefällt mir im „Museum mit dem höchsten Humorgehalt der Weltmuseumsszene“ auch die Medienlounge im vierten Stock und der Ausblick vom Balkon auf die Altstadt und Skyline. Im Museumsshop kannst du Kataloge, Postkarten, Plakate, kleinem und großen Quatsch rund um die komische Kunst einkaufen. Viel Spaß beim Stöbern.

Wo? Weckmarkt 17, 60311 Frankfurt
Für wen? Für alle, die Satire und Cartoons lieben und gerne lachen.
Eintritt? 6 €, bis 18 Jahre freier Eintritt
Aktuell zu sehen: Werkschau der Zeichner Greser & Lenz.
Info: www.caricatura-museum.de

4Struwwelpeter Museum

Struwwelpeter Museum
Adler, Karl und Struwwelpeter. Die Comic-Welten des Michael Apitz

Ein Museum, das sich dem Struwwelpeter, dem Zappel-Philipp, dem Hanns Guck-in-die-Luft und dem Suppen-Kaspar widmet? Ja, auch das gibt es in Frankfurt. Farbenfroh, informativ und unterhaltsam präsentiert die Ausstellung die Geschichten des Struwwelpeter und bringt Infos zum vielseitigen Frankfurter Arzt und Autor Dr. Heinrich Hoffmann (1809-1894). Das neue Domizil des Struwwelpeter-Museum liegt im Herzen der Frankfurter Altstadt und ist ein großer Spaß, nicht nur für Kinder!

Wo?  Hinter dem Lämmchen 2-4
Für wen? Alt und Jung
Eintritt: Erwachsene 7 €, erm. 3,50 €, Kinder 0 – 5 Jahre frei, ab 6 Jahren 3,50 €, Familienkarte 19 €
Info: www.struwwelpeter-museum.de

 

5Historisches Museum Frankfurt

Historisches Museum
Die Stadt und das Grün – Frankfurter Gartenlust
bis 10.10.2021

 Was macht Frankfurt aus? Wie wurde und wird in der Mainmetropole gelebt, was unterscheidet sie von anderen Städten? Das Historische Museum hat 15 Sammlungsbereiche, in denen Objekte rund um Frankfurt und seine Geschichte gesammelt werden. Die aktuelle Ausstellung  „Frankfurter
Gartenlust“ widmet sich dem Wandel
von Grünflächen in der Stadt. Im gleichen Gebäudekomplex befindet sich das Junge Museum und zeigt die interaktive Ausstellung „Umwelt, Klima und Du“. Sie ist eigentlich für die  6- bis 14-Jährigen konzipiert, ich finde, dass sie auch Erwachsenen viel bringt.

Das Frankfurt-Klischee in der Schneekugel

Klar, jede Stadt, die etwas auf sich hält, hat ein Museum, das sich der Stadtgeschichte widmet. Doch Frankfurt macht das besonders kreativ: In einer überdimensionierten Schneekugel werden acht verschiedene Modelle und typische Eigenschaften der Stadt dargestellt. Die Besucher können selbst entscheiden, welches Klischee sie in der Schneekugel sehen möchten. Ein speziell dafür entwickelter Roboter holt dann das entsprechende Modell aus dem Keller. Die Abbildung zeigt das Klischee „Heimliche Hauptstadt“.

Wo? Saalhof 1
Für wen?
Für Frankfurt-Experten und solche, die es werden wollen.
Eintritt?
Dauerausstellung 8 €, Wechselausstellung 10 €, Kombiticket 12 €, bis 18 Jahre freier Eintritt; im Rahmen des SaTOURday ist der Eintritt  jeden letzten Samstag im Monat frei
Aktuell zu sehen:
Die Stadt und das Grün – Frankfurter Gartenlust bis 10.10.2021
Info:
www.historisches-museum-frankfurt.de
www.junges-museum-frankfurt.de

Gilt für Alle:

Mit einer Frankfurt Card kannst du den Nahverkehr in Frankfurt kostenlos nutzen und erhältst Nachlässe auf verschiedene Eintritte. Du erhältst sie online oder an der Touristeninformation am Hauptbahnhof. Für den Besuch der Ausstellungen gilt Coronabedingt nach wie vor: bitte ein Zeitfenster vorab buchen und eine medizinische Maske tragen.

Viel Spaß beim Museumstrip in Frankfurt!

 

  1. […] Gleich fünf Museen befinden sich in unmittelbarer Umgebung der Haltestelle Dom/Römer. Zwei davon sind typisch für Frankfurt: Das Struwwelpeter-Museum und das Caricatura – Museum für komische Kunst. Was dort und in der Kunsthalle Schirn geboten wird, kannst du im  Blogbeitrag „Eine Haltestelle – 5 Museen“ lesen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen