#FopaNet – Meine schönsten Fotos aus 2021 für Michaels Fotoparade

Die schönsten Fotos aus 2021 – auch in diesem Jahr ruft Michael von Erkunde die Welt Reiseblogger auf, ihre Fotos des Jahres zu präsentieren. Dieses Jahr hat er wieder sechs Kategorien (Licht und Schatten, Tierisch, Gewässer, Aussicht, Hoch hinaus, Schwarz-Weiß) vorgegeben, die man erfüllen kann, oder aber kreativ ersetzen, abwandeln, auslegen oder beliebig ergänzen darf. 

Die Guten ins Töpfchen…

Ich mache 2021 zum dritten Mal bei der Fotoparade mit. Und es macht mir, wie immer viel Spaß, meine Reisen nach Michaels Kriterien durchzugucken und neu zusammenzustellen. Zu einzelnen Kategorien gibt es viele schöne passende Fotos, zu anderen sieht meine Ausbeute sehr mager aus… Die meisten Fotos stammen 2021 von meiner Wanderung auf dem Hauptwanderweg HW 5 quer durch Baden-Württemberg. Die Idee, den HW 5 in Etappen zu wandern, ist Ende Januar 2021 im Lockdown entstanden. Städtereisen – vor allem mit Metro und Straßenbahn fahren – waren nicht angesagt. Im Laufe des Jahres bin ich aber dann doch noch nach Berlin und Brüssel gekommen. Auch davon habe ich ein paar Fotos untergebracht. Den Sommerurlaub haben wir in der Toskana und auf Elba verbracht. Alles in allem war es ein ruhiges Reisejahr, dass aber trotzdem schöne intensive Erlebnisse mit sich gebracht hat.

Jetzt aber zu den Kategorien und Fotos:

Fotos 2021 – Kategorie Licht und Schatten

Die Wegzeichen des HW 5 befinden sich meistens an Bäumen oder Pfählen. Und ich habe ganz viele von ihnen fotografiert. Dieses Zeichen ist jedoch ausnahmsweise auf einem Stein aufgemalt, der in einer Wiese versenkt wurde. Und so ist beim Fotografieren mein Schatten mit auf dem Foto gelandet.
Wie ihr am Schatten erkennt, wurde das Foto mit dem Smartphone gemacht. Ich fotografiere immer noch ausschließlich mit dem Smartphone. Im Moment ist es ein Samsung S20.

Fotos 2021 – Tierisch

Ich bewundere alle Blogger, die immer so schöne Tierfotos hinbekommen, wie beispielsweise die Kuhbilder von Silvia. Ich versuche das auch, aber meistens grasen die Pferde und schauen nach unten, oder die Schafe rennen blökend davon, wenn ich mich ihnen nähere… Beim Sichten der Fotos hat mir dieses am Besten gefallen. Der Schmetterling ist mir beim Wandern durch ein unberührtes Stück Natur im Lautertal auf der Alb vor die Linse geflattert … Er sonnte sich mit seinen Kumpels (die nicht auf dem Foto sind)  auf der Distel, und ich war umso mehr überrascht, weil es schon Oktober war und ich gar nicht mehr damit gerechnet hatte…

Fotos 2021 – Gewässer

Die „Große Lauter“ hat uns über 40 Kilometer bei unserer Wanderung auf dem HW 5 begleitet. Warum sie Große Lauter heißt, weiß ich nicht. Denn es ist ein kleines Flüsschen, eher ein Bach, der sich wunderbar mäandert durch die Alb schlängelt. Du kannst darin planschen, auf ihr Kanu fahren oder einfach die Füße im Lauterwasser kühlen. Wunderbare Aussichten auf das Lautertal genießt du von den umliegenden Burgen.

Fotos 2021 – Aussicht

Welche Aussicht ist denn nun die schönste? Die vom Sternberg mit Abendstimmung, die von Schloss Lichtenstein ins Ermstal, die vom Berliner Dom auf den Alex, die …. Die Entscheidung für die Kategorie „Aussicht“ ist mir am schwersten gefallen. Deshalb habe ich eine Aussicht unter die Kategorie „Gewässer“ geschmuggelt, eine andere zum „schönsten Foto“ ernannt. Und hier präsentiere ich jetzt den Blick vom Aussichtsturm „Käpfle“ auf den Albtrauf.

Fotos 2021 – Hoch hinaus

Der Schönbuchturm ist einer der schönsten Aussichtstürme überhaupt. Der Materialmix aus Holz und Stahl und diese verdrehten Treppenaufgängen machen ihn so interessant –  ein tolles Fotomotiv. Und die Aussicht von oben ist natürlich auch umwerfend.

Fotos 2021 – Schwarz-Weiß

2021 ist mir aufgefallen, dass manche U-Bahnhöfe in Berlin und Brüssel wie schwarze Löcher sind: dunkel, eng und ungemütlich… Gesellt sich dann ein bisschen weiß hinzu, wirken sie schon interessanter. Wie beispielsweise der U-Bahnhof „Rotes Rathaus“ in Berlin. Doch wo bitte ist das Rot?

Die Schwarz-Weiß-Fotografien in der Brüssler Metrostation „Aumale“ sind raumgreifend und beeindruckend.

Kombiniert mit dem Gold der Sitzbänke und der Metro wirkt die Farbkombi edel und etwas wärmer. Wie gefällt sie dir?

Zusatzkategorien

Michael hat für alle eifrigen auch noch gleich sechs Zusatzkategorien bereitgestellt. Ich möchte mich hier auf zwei beschränken:

# aufgeblüht

Im März haben mein Mann, mein Sohn und ich Corona gehabt. Und es war leider nicht mit zwei Wochen getan … aufgeblüht sind wir erst wieder im Mai. In diesem Monat haben wir auch unsere Wanderung auf dem HW 5 fortgesetzt.

# rot

Rot ist meine Lieblingsfarbe und ich habe einige Fotos mit roten Motiven entdeckt. Diese Drei stelle ich dir vor: Der Kupferhammer ist der Ausgangspunkt des HW 5. Im Januar lag Schnee und so entstand die schöne Farbkombi aus rot, schwarz und weiß; der rote Quader im Baum kennzeichnet den Skulptura-Pfad, der uns ein Stück auf dem HW 5 begleitet hat. Last but least der rote Retrobus der Linie 555, mit dem ich auf der Schwäbischen Alb gefahren bin.

Mein schönstes Foto 2021

Anfang Juli habe ich fünf Tage die U5 in Berlin erkundet. Anlass der Reise war die Eröffnung des U-Bahnhofs Museumsinsel. Es waren fünf superschöne Tage und ich bereue keinen einzigen davon, denn ich hatte auch ganz tolle menschliche Begegnungen. Am vierten Tag saß ich abends mit Andrea auf der Modersohnbrücke und genoss mit einem Späti-Bier in der Hand diesen Sonnenuntergang über Berlin-Friedrichshain.

Ausblick 2022

Ja, und jetzt klopft schon 2022 an die Tür. Mein Pläne für das kommende Jahr sind noch sehr vage. Mitnehmen ins neue Jahr werde ich auf jeden Fall den HW 5, denn die letzten Kilometer des Fernwanderwegs haben wir noch vor uns. Und dann möchte ich unbedingt wieder mehr in europäischen Städte und Hauptstädte reisen… Am liebsten ausschließlich mit dem Zug, vielleicht mit Interrail. Und Ende des Jahres steht dann meine Reise „Mit der Linie 5 um die Welt“ vor der Tür… und die will ja auch noch vorbereitet werden. Alles unter der Vorausetzung, dass es gesundheitlich so gut weiterläuft wie bisher und sich Long Covid langsam aber sicher ausschleicht und Jean-Luc sein Abitur machen kann. Ansonsten warte ich eben noch ein Jahr… wäre auch nicht schlimm. Gespannt bin ich natürlich auch, wie sich die weltweite Pandemielage entwickelt.

Und du?

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, noch mehr Fotos anzuschauen, dann stöbere bei Michael auf dem Blog „Erkunde die Welt“. Dort findest du seine Fotos und Berichte und weitere Links zu vielen anderen interessanten Reiseblogs.
Ich selbst werde in den nächsten Tagen auch die anderen Beiträge lesen und einige an dieser Stelle vorstellen.

Update 10.01.2022
Ich habe heute (1.1.)den Blogbeitrag von Romy (snoopsmaus)  gelesen. Sie war 2021 auch in Brüssel und hat wunderschöne Foto aus Belgien, Luxemburg und NRW beigesteuert.

Schaut auch mal bei Silvia und ihrem Blog travel loves photography vorbei.

Ich wünsche dir viel Vergnügen und ein gutes Jahr 2022.

Bleib neugierig. Deine Heike

 

Neugierig, was vorher war. Mein Rückblick auf 2020.

 

 

  1. Hallo Heike,

    vielen Dank für deinen Einblick.
    Am besten hat mir die Underground Reihe gefallen.

    Liebe Grüße,
    Silvia

  2. Was für ein besonderer Rückblick. Habe gern mit Dir hier zurückgeschaut. Na, und mein persönliches Highlight – unser Treffen in Berlin, das weißt Du ja. Herzliche Grüße, Doreen

  3. Hallo,

    eine schöne Bildersammlung hast du da.
    Ein kleiner Gedanke zur „Große Lauter“.. ich finde von dem einen Bild kann man erahnen, dass der „Bach“ einst eher ein Fluss war. Zumindest find ich, dass es so aussieht als hätte da einst Wasser durchaus den Talabschnitt geformt.

    Du magst offensichtlich Öffis und die Natur. Bin gekommen um auf deinem Blog zu bleiben, obviously 🙂
    Ich geh‘ mal weiter schmöckern.

    Alles Gute fürs neue Jahr und Grüße aus Wien,
    C.

    • Hallo C.,
      ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt. Ja, wahrscheinlich hast du Recht, das Tal ist ja schon vor Ur-Millionen Jahren entstanden. Das hast du gut erkannt, ich mag Öffis, die Natur und die 5. Die Tramlinie 5 in Wien ist ganz zauberhaft.
      Viele Grüße nach Wien und Dir auch alles Gute für 2022.
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen