Eingang der CMT in Stuttgart

#CMT18 – Ganz schön viel Urlaub hier

Ich bin nicht das erste Mal auf der CMT in Stuttgart, liegt sie doch vor meiner Haustüre. Doch am vergangenen Donnerstag besuchte ich die Urlaubsmesse für Caravan, Motor und Touristik das erste Mal mit Fokus auf meine Linie 5. Und davon möchte ich euch berichten.

Die Messe feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag und verspricht die größte CMT aller Zeiten zu werden. Schon beim Betreten der Hallen spüre ich, dass Urlaub ein riesiges Geschäft ist. Ja, die schönsten Wochen des Jahres wollen vermarktet und an den Mann und an die Frau gebracht werden. Dafür haben sich in zehn Messehallen über 2.100 Aussteller so richtig ins Zeug gelegt:  Camping und Caravan, Kreuzfahrten, Wellness- und Golfurlaub, Fahrrad- und Erlebnisreisen, Wandern, Städtetrips, Ausflüge in die nähere Umgebung und Reisen in die weite Welt – nahezu über alles kann man sich hier informieren und auch gleich buchen.

Und mittendrin ich – mit meinem Fokus auf die 5. Ich hatte mich sehr kurzfristig für den Besuch entschlossen und nur drei Stunden Zeit. Was glaubst du, wie viel 5er ich gefunden habe? Meine Eindrücke:

Gesucht Wanderwege Nr. 5
„Was interessiert Sie? Wanderwege mit der Nr. 5?“ Am Messestand der Pfalztouristik ernte ich auf meine Frage erstaunte Blicke: „Warum sind Sie auf die 5 fixiert?“ Ich erzähle meinem Gegenüber, dass ich seit meinem 50. Geburtstag 5er-Linien sammle und neuerdings auf einem Blog veröffentliche. Der nette Herr aus der Pfalz war richtiggehend zerknirscht. Er kenne alle Wege, aber eine Nr. 5, nein, da muss er passen. Schade, die Pfalz ist doch so ein schönes Wandergebiet, darin sind wir uns einig und die Mandelblüte erst… Die Wandertipps aus dem Donnersbergkreis nehme ich dann doch mal mit.
Gleiche Frage, gleiche Antwort am Infostand der Tourismuszentrale Fichtelgebirge. Und mein Ansprechpartner erklärt mir auch gleich warum: „Wissen Sie, eine 5 sagt dem Touristen oder Wanderer ja gar nichts, die ist austauschbar und bleibt nicht hängen. Wir setzen neuerdings erfolgreich auf Themenwege.“ Und schon legt er los und schwärmt vom Glaswanderweg und vom Jean-Paul-Weg. Ja, sehr nett und wirklich schöne Wanderungen, aber ich sammle nun mal 5er!
Ganz pragmatisch reagiert Thomas Eder am Stand von Schluga Camping am Eingang zu Halle 9: „Schaun mer mal auf die Karte, ja da gibt`s einen 5er-Themenweg, den Geotrail durch die Garnitzenklamm“. Ich bin happy und schlendere mit dem Plan unterm Arm weiter. Also, es gibt sie doch noch, die 5er-Wanderwege, man muss sie nur suchen!

Städtetrips mit der 5?
Als nächstes wage ich mich an die Städte. „Highlights entlang der U5?“ Die Mädels am Hauptstadtstand reagieren ebenfalls erstaunt: „Die startet doch am Alex.“  Aber dann? Wir schauen zusammen auf den Linienplan der BVG: die U5 verläuft vom Alexanderplatz nordostwärts durch Wohngebiete bis raus nach Hönow. „2017 war in Hellersdorf die IGA, doch die ist ja vorbei.“ Mehr fällt den beiden auch nicht ein, nur noch der Hinweis auf die S5, sie biete Berliner Sehenswürdigkeiten. ‚Wie gut‘, denke ich schmunzelnd, ‚dass ich für die U5 schon einen Plan im Kopf habe. (Anm.: im Frühjahr möchte ich mit meiner Bloggerkollegin Doreen Trittel die Haltestellen ihrer Kindheit und Jugend entlang der U5 besuchen. Sie ist Künstlerin und beschäftigt sich thematisch mit Erinnerungen. Ich freue mich schon sehr darauf.)
Mein nächster Halt auf der Messe ist die Autostadt Wolfsburg. Der ÖPNV wird in Wolfsburg mit dem Bus bestritten, aber schade eine 5 gibt es nicht. Die Buslinien sind wie so oft dreistellig.

Panama, Ungarn und die Partnerstädte der Region Stuttgart
Panama und Ungarn sind die Partnerländer der diesjährigen CMT. Budapest ist immer eine Reise wert und da gibt es bestimmt auch eine 5. ‚Oh nein‘, die M5 ist erst in Planung und wird noch gebaut. Ebenso wie die U5 in Hamburg.
Und Panama? Das Land verspricht genauso unbekannt zu sein wie Usbekistan (den Prospekt nehme ich auch mal mit). Es existiert eine Autobahn 5 quer durchs Land von Tolé nach Santiago de Veraguas. Dieser Abschnitt ist auch Teil des Pan-American Highway, der Alaska mit Feuerland verbindet. Solch ein Roadtrip wäre was nach meinem Geschmack, man darf ja mal träumen.
Reizend und sehr inspirierend finde ich die Idee der CMT, den Partnerstädten der Region Stuttgart ebenfalls eine Bühne zu bieten. Wer kennt schon Lappenranta, Errenteria oder Valenje? Das klingt sehr nach Entdeckungen für mich. Vielleicht sollte ich mit Köszeg anfangen, der Partnerstadt von Vaihingen an der Enz, meinem Wohnort.

Welcher Urlaubstyp bist du?
Du hast es bestimmt schon gemerkt. Ich zähle mich zum Urlaubstyp Entdecker. Viel erleben, viel Abwechslung haben, unterwegs sein und rumkommen sind mir wichtig. Da geht mein Herz auf. Die FUR Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. mit Sitz in Kiel analysiert regelmäßig die Reisemotive der Deutschen. Besonders wichtig sind uns demnach Erholung und Zeit mit der Familie zu verbringen.

Welcher Urlaubstyp bist denn du? Möchtest du auch was erleben oder lieber faulenzen und dich verwöhnen lassen? Schreib mir doch, was dir wichtig ist. Eines ist klar, bei dem vielfältigen Angebot der CMT kommt jeder Urlaubstyp auf seine Kosten. Wenn du die diesjährige Urlaubsmesse verpasst hast, dann notiere dir gleich jetzt den Termin für 2019: 12. bis 20. Januar in Stuttgart, wir seh´n uns!

Und liebe Touristiker, falls jemand von euch diesen Artikel liest und denkt: ‚Ich hab da eine 5‘ – bitte meldet euch – ich freue mich über jegliche Anregungen.

  1. Hi, beim Durchschauen meiner Reiseprospekte habe ich jetzt im Wanderprospekt des Fichtelgebirge auch noch eine 5 entdeckt. Auf Seite 40/41 wird der Rundwanderweg Nr.5 in Waldsassen zur Kappl Beschrieben. Markierung: Grüne Fünf! Wer sagt´s denn!

Was meinst du dazu? Schreib mir.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen