Frankfurt am Main U5

Streckeninfo U-Bahnlinie U5 in Frankfurt am Main

Die U-Bahnlinie U5 in Frankfurt am Main beginnt am Hauptbahnhof und führt über die Innenstadt bis an den nordöstlichen Stadtrand nach Preungesheim. Die komplette Fahrt dauert 21 Minuten. Die Strecke ist knapp acht Kilometer lang und hat 13 Haltestellen. Vom Hauptbahnhof bis zur Konstablerwache (Zeil) fährt die U5 unterirdisch, danach über der Erde.

Wo genau finde ich die U5 am Frankfurter Hauptbahnhof?

Wenn du mit dem Zug in Frankfurt ankommst, verlass die Halle mit den Fernzügen über die Haupttreppe zwischen Gleis 12 und 13. Du steigst die Stufen hinab Richtung Einkaufspassage. Am Fuß der Treppe hältst du dich links und schon stehst du vor dem Treppenabgang zu den U-Bahnlinien U4 und U5. Hier kannst du am Automaten ein Ticket ziehen. Ein Einzelticket kostet 2,75 €. Bereits ab der zweiten Fahrt lohnt sich das Tagesticket oder wenn du viel unternimmst eine Frankfurt-Card mit Ermäßigungen für die Museen und Sehenswürdigkeiten.

Tipp: Bevor du  im Hauptbahnhof die Haupttreppe zur Einkaufspassage nimmst, kannst du die Tourist Information Frankfurt auf der rechten Seite besuchen und dich mit Stadtplan, Frankfurt-Card und Infomaterial versorgen.

Start Hauptbahnhof
Ende Preungesheim
Stationen 13
Länge 7,6 km
Fahrtzeit 21 Minuten
Einzelkarte 2,75 € (für die gesamte Strecke ohne Unterbrechung) Stand 01.07.2021
Tageskarte 5,35 € (ohne Flughafen) Stand 01.07.2021
Sonstiges Empfehlenswerte Alternative: Frankfurt Card (11,00 € für 1 Tag), sie gilt im Stadtgebiet Frankfurt inklusive Flughafen (Zone 50 und 5090) plus zahlreiche Ermäßigungen für Museen und touristische Einrichtungen.
Info und Tickets: www.rmv.de
Frankfurt Tourismus

Welche Sehenswürdigkeiten von Frankfurt erreiche ich mit der U5?

Den Frankfurter Dom, die Paulskirche und die Frankfurter Altstadt erreichst du über die U5-Haltestelle Dom/Römer. In der Nähe befinden sich zahlreiche Museen, wie die Schirn-Kunsthalle, das Caricatura Museum, das MMK Museum Moderne Kunst, das Historisches Museum und das Struwwelpeter Museum.

Wenn du am Willy-Brandt-Platz aussteigst, gelangst du zum Hochhaus-Viertel mit dem Main-Tower und der Aussichtsplattform. Auch der Main und das Jüdisches Museum sind nur einen Katzensprung entfernt.

Die Haltestelle Konstablerwache (Zeil) führt dich direkt ins Einkaufsparadies von Frankfurt mit Fußgängerzone, Wochenmarkt (Do + Sa) und Kleinmarkthalle.

Soweit die klassischen Highlights. Fortgeschrittene besuchen den Bethmann-Park, schlendern durchs Nordend und über den Hauptfriedhof. Unerschrockene tauchen ins Bahnhofsviertel ein, spazieren um die JVA und steigen in Preungesheim um aufs Rad um den Lohrberg zu erklimmen.

Und sonst, U5?

Die komplette Strecke und alle Wagen sind barrierefrei. Zur Zeit wird an der Verlängerung vom Hauptbahnhof ins Europaviertel gearbeitet. Die Bahnen der Linie U5 in Frankfurt fahren rund um die Uhr. Fahrgäste müssen eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2 oder vergleichbar) tragen.

 

  1. […] In der Deutschen Nationalbibliothek wird alles archiviert, das einen Bezug zu Deutschland hat. […]

  2. […] Deutschlands Stadt mit der schönsten Skyline ist Frankfurt am Main für mich. Dort komme ich auch beruflich regelmäßig hin und in diesem Jahr habe ich es endlich geschafft, an einem sonnigen Junitag die Aussicht vom Dom zu genießen. Vorne siehst du die Alststadt und Paulskirche und im Hintergrund die Bürotürme. Hinkommen?  U-Bahnlinie 5, Haltestelle Dom/Römer. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen