Wanderung durchs Hügelland am Ostseestrand

Ostsee - Rundweg 5 Dänisch Nienhof

Wald, Strand und Meer. Entlang der Steilküste zwischen der Eckernförder Bucht und Kiel macht es Spass zu wandern. Die Ostseeküste ist hier sehr abwechslungsreich und (noch) ein Geheimtipp. Die siebeneinhalb Kilometer Rundweg 5 sind auch für Familien und Ungeübte leicht zu schaffen. Wer möchte kann anschließend oder mittendrin im Meer baden.

Kennst du das Schwedeneck? Nie gehört? Jo, so ging es mir auch – bis meine Freundin mich nach Surendorf eingeladen hat. Das Schwedeneck mit den Orten Dänisch Nienhof, Hohenhain, Grönwohld und Birkenmoor ist ein kleines Stückchen Erde zwischen Eckernförde und Kiel. Die Küstenregion ist touristisch nahezu unentdeckt und ich habe mich sofort in den ländlichen Charme der Gegend verliebt.

Die Leiche liegt auf dem Rundweg 5

„Kommen Sie, sowas haben Sie noch nie gesehen, Herr Borowski“, sagt der Beamte und bringt den Kieler Ermittler zum abgesperrten Bereich. Neben dem Toten liegt ein halbverwester Hundekadaver…

Mit dem Geheimtipp wird es aber wohl bald vorbei sein, spätestens dann, wenn Kommissar Borowski (Axel Milberg) auf diesem Rundweg 5 im Wald die Leiche findet. „Borowski und der stumme Zeuge“ heißt die Folge, die die Tatort-Crew Kiel im Frühjahr hier abgedreht hat. Der Sendetermin ist für den Winter 2019/2020 geplant.

Meine Freundin zeigt auf den Graben: „Dort wird die Leiche liegen.“ Ich folge ihrem Finger – nichts zu sehen. Heute sieht alles ganz friedlich aus. Kein Mörder weit und breit. Stattdessen genießen wir den Schatten und den schönen Blick durch die Bäume direkt aufs Meer.

Pause am Strand im Strandhaus Seeschlösschen

Ein paar Schritte weiter, unterhalb des Küstenwaldes liegt das Strandhaus Seeschlösschen. Näher am Strand kannst du nicht sitzen und auch das Café selbst ist sehr einladend. Der Kuchen ist selbstgebacken, es gibt Frühstück, Mittagstisch und abends mediterrane Küche und Fischspezialitäten. Auch der Sonntagsbrunch soll eine Wucht sein. Heute belassen wir es bei einem Cappuccino und gehen gleich weiter.

Achtung Steilküste

Jetzt folgt der schönste Teil der Wanderung. Zunächst führt der Weg noch durch den Küstenwald, dann öffnen sich die Bäume. Vor uns liegen Wiesen und Felder, leicht gewellt und hügelig schmiegen sie sich an die Küste. Der Ausblick aufs Meer ist fantastisch.

Die Küste fällt in diesem Abschnitt besonders steil ab. Hinweisschilder mahnen zur Vorsicht. Vor allem, wenn es vorher viel geregnet hat, solltest du nicht bis zur Kante gehen. Die Kante steht oft über und ist abbruchgefährdet. Das anbrandende Meer, Niederschläge, aber auch aus dem Kliff hervortretendes Grundwasser tragen dazu bei, dass die Küste jährlich um etwa 25-45 cm zurückweicht. Der 5er-Rundweg lässt sich aber prima oben laufen, wenn du dich entsprechend vorsichtig verhältst.

Ostsee-Rundweg 5 – alle Infos

An der Stohler Treppe hast du die Wahl:
Weiter an der Küste entlang (E2) bis zum Leuchtturm von Bülk bei Strande, oder unten am Strand zurück bis nach Surendorf, oder dem Graben Richtung Stohl folgen und den Weg im Hinterland zurück nehmen. Der ist landschaftlich auch sehr reizvoll.

Südseeflair an der Ostsee

Den ganzen Tag war es meist diesig und schwül. Doch plötzlich strahlt die Sonne mit ganzer Kraft zwischen den Wolken hindurch. Schlagartig ändert sich die Szenerie. Aus Grau wird türkisblau, der Sand strahlt hell und weiß wie an der Südsee. Was willst du mehr?

Auch abends liegt Magie in der Luft. Die Sonnenuntergänge im Schwedeneck sind über der Ostsee immer besonders schön.

Pack die Badehose und die Wanderschuhe ein und fahr ins Schwedeneck!

  1. Bin begeistert und gehe den Weg morgen gleich noch mal !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen