Die Metrolinie 5 in Paris

Streckeninfos und praktische Hinweise zur Metrolinie 5 in Paris

Die Pariser Metro ist mit 16 Linien und über 300 Stationen eines der größten U-Bahnnetze der Welt. Jede Linie hat ihre eigenen Gleise, Zugänge, Abgänge und Übergänge. Ein kleines Labyrinth für sich.

Die Linie 5 verläuft von Norden nach Süden. Sie verbindet den Pariser Vorort Bobigny mit dem Place d’Italie (13. Arrondissement) im Südosten von Paris. Für die knapp 15 Kilometer lange Strecke benötigen die Züge gut eine halbe Stunde. Unterwegs halten sie 22 Mal. Wichtige Knotenpunkte der Strecke sind der Place de la République, Bastille und die drei Bahnhöfe Gare de L`Est, Gare du Nord und Gare d’Austerlitz. Hier gibt es den Metroplan von Paris zum Download.

Durch welche Arrondissements fahren die Züge der M5?

Die Linie 5 beginnt in den nordöstlichen Vororten Bobigny und Pantin des Departement Seine-Saint-Denis. Dann führt sie durchs 19. Arrondissement und ab der Station Stalingrad durchs 10. Arrondissement. Wichtige Knotenpunkte sind die Stationen Republique und Bastille mit Zugang zum 3., 11. und 12. sowie dem 4. Pariser Bezirk. Links der Seine führt die Strecke vom Gare d‘ Austerlitz bis zur Endstation Place d‘ Italie durchs 13. Arrondissement.

Welche Sehenswürdigkeiten liegen auf der Linie M5?

Von Nord nach Süd:

  • Parc de la Villettes (Porte de Pantin)
  • Les bassins de la Villette (Jaurés)
  • Canal St Martin, Quai de Valmy (République)
  • Place de la République (République)
  • Place de la Bastille (Bastille)
  • Botanischer Garten (Gare d`Austerlitz)
  • Galerie des Gobelins, Paris (Place d‘ Italie)
    Streetart (Place d‘ Italie)
    Quartier Chinoise (Place d‘ Italie)

Im Nordosten erschließt die Metrolinie 5 die Trendviertel am Canal Saint Martin, im Südosten das Quartier Chinoise.

Vorschläge für einen Sommertag entlang der Linie 5, beschreibe ich in dem Beitrag: Sommer in Paris für Fortgeschrittene

Besonderheiten der Strecke – Architektur

Die ältesten Abschnitte der Metrolinie 5 wurden 1906 gebaut. Einzelne Metrozugänge sind im Jugendstil erhalten und stehen heute unter Denkmalschutz (Gare du Nord, Place d‘ Italie, Campo Formio, Saint-Marcel). Viele weitere im Art Deco, zum Beispiel République, Jaurés 8s. Titelbild).

Mein Lieblingsstreckenabschnitt:
Am Quai de la Rapée kommt die Metro ans Licht und fährt oberirdisch bis zum Gare d‘ Austerlitz weiter. Dabei überquert sie die Seine auf der eigens für sie gebauten stählernen Bogenbrücke Viaduc d‘ Austerlitz. Dieses wurde 1906 gebaut und kommt gänzlich ohne Pfeiler aus.  Einen schönen Blick auf das Viadukt hat man von den Brücken Pont d‘ Austerlitz und Pont Charles-de-Gaulle. Sehenswert ist auch die Hochbahnpassage hinter dem Bahnhof. Diese habe ich von meinem Hotelzimmer aus fotografiert.

Start Bobigny – Pablo Picasso
Ende Place d `Italie
Stationen 22
Länge 14,6 km
Fahrtzeit 36 Minuten
Einzelkarte Eine Einzelfahrt „t+-Ticket“ kostet 1,90 €. Es ist zwei Stunden gültig und du kannst in dieser Zeit beliebig viele Umstiege machen. Sobald du die Metro verlässt, wird das Ticket ungültig. (Stand 15.4.2022)
Tageskarte Mobilis-Ticket. Das Tagesticket gilt von 0.00 bis 24.00 Uhr für 2 Zonen (Zonen 1 und 2 reichen für alle Metrostationen aus, auch wenn sie geografisch außerhalb liegen): 7,50 €. (Stand 15.04.2022)
Paris Visite: Das Tagesticket gilt von 0.00 bis 24.00 h für die Zonen 1-3 und bietet Ermäßigungen für Touristen: 12,00 €. (Stand 15.04.2022)
Sonstiges Die Linie 5 ist eine stark frequentierte Linie. Voll wird es vor allem an den Bahnhöfen und den Stationen République, Bastille und Place d‘ Italie zu den Stoßzeiten des Berufsverkehrs.
Info und Tickets: Webseite RATP
App: Next Stop Paris – RATP
Sehenswürdigkeiten
(von Nord nach Süd)
Parc de la Villettes (Porte de Pantin)
Les bassins de la Villette (Jaurés)
Canal St Martin, Quai de Valmy (République)
Place de la République (République)
Place de la Bastille (Bastille)
Botanischer Garten (Gare d`Austerlitz)
Galerie des Gobelins, Paris (Place d`Italie)
Hotels, Cafés, Restaurant
(von Nord nach Süd)
Péniche Antipode, Jaurés
Chez Prune, République – Canal Saint-Martin
Bofinger, Place de la Bastille
Le Mazette, Quai de la Rapée
Hotel ‚Libertel de Austerlitz (Gare d‘ Austerlitz)

 

  1. Tolle Idee nur die Linie 5 zu bescheiben.
    Vielleicht ist unser online Navigationssystem (mit alle Linien inklusive die 5) für die Pariser Metro auch interessant.
    https://www.metrocazar.com/paris/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen