Café Era Brünn

Mit der 5 zum Bauhaus Teil 2: Auf den Spuren der Bauhaus-Architektur in Brünn

Eine außergewöhnliche Villa, das schmalste Hotel Europas, ein luxuriöses Restaurant und ein farbenprächtiges Café – auch im tschechischen Brünn hat das Bauhaus Spuren hinterlassen…  Komm mit! Ich zeige dir die schönsten Bauten des Funktionalismus. Mit der Straßenbahnlinie 5 erreichst du sie.

Villa Tugendhat

Tramlinie 5
Haltestelle Dětská nemocnice

Mein erster Besuch gilt der berühmten Villa Tugendhat. Von der Haltestelle Dětská nemocnice sind es sechs Minuten zu Fuß den Hügel hinauf. Doch das ist gut so, denn beim Spaziergang bekommst du einen Blick für die Umgebung und was sonst so in Brünn gebaut wurde. Umso extravaganter und moderner wirkt dann das Haus mit der Nummer 45. „Was Mies van der Rohe in Brünn verwirklicht hat, ist einzigartig“, lobt die Fachwelt. 1929/30 schuf er eine Villa von „formaler architektonischer Reinheit“. Für Normalsterbliche übersetzt heißt das: schlichte, klare Formen ohne jeden Schnickschnack. Nicht unbedingt jedermanns Sache, doch mir gefällt der Baustil der Moderne.

Was den Architekten bestimmt gefreut hat, ist die Tatsache, dass die Bauherren auch das nötige Kleingeld für eine kostbare Innenausstattung hatten und sehr experimentierfreudig waren. Onyxmarmor aus Marokko, Palisanderholz aus Südostasien und Travertin aus Italien wurden verwendet. Einzigartig für die damalige Zeit: eine Warmluftheizung und elektrische Fensterheber.  Auch die Möbel entwarf Mies van der Rohe eigens für die Villa. Begnadet ist die Lage; das Haus thront auf einem Hügel oberhalb der Stadt eingebettet in einen weitläufigen Garten. Schade, dass die Bauherren diesen Luxus nur ein paar Jahre nutzen konnten. 1938 floh das deutsch-jüdische Fabrikantenehepaar Tugendhat ins Exil nach Venezuela. Nach einer wechselvollen Geschichte wurde die Villa Tugendhat 2010-2012 komplett saniert und für die Öffentlichkeit geöffnet. Sie steht auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes.

Ich habe ein wenig Pech, denn gerade in dieser Woche in der ich in Brünn bin, sind Villa und Garten geschlossen. Sie werden aufgehübscht. Mir bleibt  der Blick über den Zaun. Was ich sehe, erinnert mich an die Weißenhofsiedlung in Stuttgart. Auch dort hat Mies van der Rohe bahnbrechend gewirkt.

Adresse:
Černopolní 45, www.tugendhat.eu

Café ERA

Tramlinie 5
Haltestelle Zdráhalova oder Venhudova

Das Café ERA ist nicht so bekannt wie die Villa Tugendhat, aber ausdrücklich sehenswert. Und wenn du schon mal auf dem Hügel bist, kannst du gleich zu Fuß bis dorthin weiterlaufen (acht Minuten Fußweg von der Villa Tugendhat). Im Café ERA präsentiert sich der Funktionalismus sehr farbenfroh. Das Gebäude entstand in den Jahren 1928/1929. Architekt Josef Kranz hat sich von der holländischen De Stijl-Bewegung inspirieren lassen.

Von außen wirkt das Gebäude minimalistisch und funktional. Fenster in verschiedenen Größen bilden Bänder und gliedern die Fassade horizontal. Drinnen sticht die blaue Wendeltreppe, die das Erdgeschoss des Cafés mit dem Obergeschoss verbindet, sofort ins Auge. Auffällig ist der rote Fußboden. Den coolsten Blick hast du von der obersten Stufe der Wendeltreppe: organische Formen in weiß, blau und rot scheinen ineinander zu laufen.

Das Café ERA hat ein kleine Mittagskarte und es gibt Kaffee und Kuchen. Im kleinen Garten kannst auch draußen sitzen.

Adresse:
Zemědělská 30, www.eracafe.eu

Hotel Avion

Tramlinie 5
Haltestelle Česká

Der Bauarbeiter winkt ab – kein Zutritt. Das ehemalige Hotel „Avion“ im Herzen von Brünn wird gerade aufwendig restauriert. Es ist nur acht Meter breit und  gehört zu den schmalsten in Europa.

Erbaut hat es  Bohuslav Fuchs. Die Art, wie der Architekt sich mit dem extrem schmalen Baugrundstück auseinandergesetzt hat, ist weltweit einzigartig. Er nutzte das Prinzip des durchgehenden Raums, wo die einzelnen Räume um den zentralen Kern im ersten und zweiten Stockwerk offen sind und in fünf verschiedenen Ebenen aneinander anknüpfen. In dem achtstöckigen Gebäude sind die beiden unteren Etagen für ein Café reserviert, die übrigen nehmen Hotelzimmer ein.

Nachdem es lange verfiel wird es seit 2017 rekonstruiert. Die Wiedereröffnung ist für ?? (steht in den Sternen) geplant. Ich bin gespannt!

Adresse:
Česká 150/20

Café Zemann/heute Restaurant Pavillon

Tramlinie 5
Haltestelle Moravské náměstí

Knuffig und stylish finde ich diese weißen Sessel mit lackrotem Knautschleder. Sie stehen auf der Terrasse des Restaurant Pavillon im Zentrum nahe dem Janáček-Theater. Das Café Zemann (so wurde es früher genannt) war 1925 in Brünn das erste Gebäude mit geometrischen Formen. Im Hintergrund auf dem Foto siehst du die Schiebefenster mit rotem Rahmen, die im Sommer entfernt werden können, damit das Innere perfekt mit dem Äußeren verbunden ist.

Eine Idee, die sich Mies van der Rohe beim Architekten Bohuslav Fuchs abgeguckt hat und fünf Jahre später in der Villa Tugendhat elektrisch umgesetzt hat. Das Café Zemann wurde ursprünglich 1926 erbaut, dann zerstört und 1995 als Replika nachgebaut.

Adresse:
Jezuitská 6, Restaurant Pavillon

Wie gefallen mir meine vier Beispiele? Alle haben gemeinsam, in den 1920er-Jahren erbaut – dann oft zerstört und im Sozialismus vernachlässigt – worden zu sein. Jetzt werden sie wiederentdeckt.

Warum gibt es so viel Bauhaus-Architektur in Brünn?

Knapp hundert Bauten der Klassischen Moderne gibt es in Brünn. Warum entstanden sie ausgerechnet hier? Das hat einen einfachen Grund: 1918 wurde die Tschechoslowakische Republik gegründet. Brünn, bis dahin nicht viel mehr als „die Vorstadt Wiens“, war zweitgrößte Stadt nach Prag und wuchs ständig dank einer florierenden Textilindustrie. Zwischen den beiden Weltkriegen erlebte die Stadt einen riesigen Bauboom. Junge Architekten aus Wien und Prag kamen in Scharen. Sie durften Kirchen, Schulen und Wohnungen bauen, eine Post, ein Schwimmbad und ein Messegelände mit 69 Pavillons. Alles im Stil des Funktionalismus, alles innerhalb von gut zehn Jahren.

Serie Bauhaus-Architektur
Brünn ist Teil meiner kleinen Serie „Auf den Spuren der Bauhaus-Architektur“. Kennst du schon meinen Bericht zur Weissenhof-Siedlung in Stuttgart ?  Weitere Städte, über die ich berichte, sind Tel Aviv, Erfurt, Weimar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmst Du der Verwendung zu.

Schließen